Sonntag, 12. Juni 2016

Retro Sixta aus Graziela

Den Schnitt von der Sixta habe ich schon etwas länger hier liegen. Allerdings fehlte die nötige Zeit um ihn endlich zu nähen. Nun habe ich ja endlich mein Nähzimmer und der beste aller Ehemänner hat mir gestern einen freien Tag beschert und die bespassung des Zwerges übernommen. ;-)
Da ich in der letzten Zeit einiges für den kleinen genäht habe, sollte jetzt mal wieder was für mich gemacht werden. Der Schnitt war schnell klar. Nur die Stoffwahl....
Also erst mal geschaut welches Kunstleder noch im Schrank liegt. Schnell war das dunkelblaue gefunden, das reicht auch für die Träger und alles weitere.
Der blaue Graziela Stoff ist ein Original aus den 70ern. Den habe ich wirklich zufällig in die Hände bekommen.
Der Zwerg war noch recht klein und lag noch Kinderwagen. Wir wollten morens spazieren gehen, da stand am Strassenrand ein Auto. Während dem vorbeigehen schaute ich in das Auto rein und entdeckte hinten auf der Rückbank den Original Graziela Bettbezug als Schonbezug. Sowas geht doch nicht!!! In der Nähe war ein Mann und schaute mich schon skeptisch an, was ich da an seinem Auto zu suchen habe. Habe ihn gefragt ob das sein Auto sei, was er bejahte. Also habe ich ihn gefragt ob er mir den Stoff verkaufen würde. Der hat vielleicht geguckt!!!! Herrlich.
Habe ihm dann erklärt dass ich nähe und den Stoff so toll finden würde. Er müsse den aber erst zuhause abmachen und einen neuen "Schonbezug" auf die Rückbank machen. Also haben wir uns für den nächsten Tag an gleicher Stelle verabredet. Und was soll ich sagen? Er kam tatsächlich, hatte den Stoff auch schon gewaschen und in eine Tasche gepackt. Hach, was war ich happy. Habe ihn zwar noch einige mal waschen müssen, aber ich habe ein Original Graziela Stöffchen.

In Verbindung mit dem blauen Leder und dem Schnitt kommt der tolle Stoff richtig schön zur Geltung.

Hier mal ein paar Fotos:
Der Innenstoff ist auch ein Original Kissenbezug aus den 70ern. Den habe ich auf dem Flohmarkt gefunden. 











Schnitt Sixta von machwerk 








Keine Kommentare: